Detekteien bei Facebook – Wie erstellet man einen Facebook Account

Das Facebook, Twitter und Co das Internet und das Nutzerverhalten nachhaltig verändert haben, bzw. immer noch verändern, dürfte für Jeden klar sein.

Umso wichtiger ist es heute für Detekteien & Detektive ihre Firma bei Facebook zu präsentieren und vorzustellen, um mit zukünftigen und natürlich Stammkunden, Mitgliedern oder Geschäftspartnern in Kontakt treten zu können und  Diesen auch aufrecht zu erhalten.

Dazu sollte man sich als Person bei Facebook anmelden. Anschließend kann die Detektei,  unter „http://www.facebook.com/pages/create.php“ , „ eine Seite für ihr „Lokales Unternehmen oder Ort“, „Unternehmen, Organisation oder Institution“, „Marke oder Produkt“, „Künstler, Band oder öffentliche Person“, „Unterhaltung“ oder über „Anliegen oder Gemeinschaft“, erstellen.

Hat man die ersten Punkte wie „Kategorie“, „Firmenname“, „Straße“, „Stadt“, „Postleitzahl“ und „Telefon“ ausgefüllt (Häkchen bei der Zustimmung der Richtlinien nicht vergessen. ;-)),  so ist ab diesem Zeitpunkt die Detektei als Unternehmen bei Facebook sichtbar.

Jetzt kann der Detektiv (oder Admin) unter „Info bearbeiten“ weitere Angaben zur Detektei ausführlich ausfüllen.

Dazu gehören  z.B. Öffnungszeiten, Beschreibung der Detektei sowie Kontaktdaten wie Telefon und Webseite.

Einen weiteren Menüpunkt der noch vorgestellt werden sollte ist „Genehmigungen verwalten“. Darunter hat der Detektiv (Admin) die Möglichkeit „Ländereinschränkungen“ als auch „Altersbeschränkungen“ vorzunehmen, das Kommentieren von Inhalten durch Fans und das Hochladen von Videos und Fotos, zu erlauben oder zu sperren. Jeweilig gewünschte Einstellungen sind auszuwählen und mit einem Häkchen zu versehen. Anschließend ein Klick auf „Änderung speichern“ und schon sind die gewünschten Einstellungen aktiv.

Hier gehts zum Facebook-Account der Detektei Berlin – Taute Security Management: https://www.facebook.com/Detektei

Der wohl größte Vorteil, seine Detektei als Unternehmen auf Facebook darzustellen ist,  das jeder, der gern möchte, Fan werden kann. Der werdende Fan muss nur auf den „Gefällt mir“ Button, ganz oben hinter dem Firmennamen klicken. Allerdings kann sich ein Fan auch genauso schnell wieder verabschieden, indem er einfach in der linken Sidebar,  fast ganz unten (vorletzte Stelle) auf „Gefällt mir nicht mehr“ klickt und schon hat eure Detektei einen Fan weniger. Also sollten Eure Detektivfan`s regelmäßig mit interessanten News und Info`s versorgt werden. Damit sollte sich die Absprungsrate in Grenzen halten.

Überrascht wird man häufig von Detekteien und Detektiven die versuchen ihr Unternehmen als Person darzustellen.

Jeder der Fan werden möchte ist gezwungen eine Anfrage „Als Freund / in hinzufügen“ zu stellen. Das kann nervig für Fans und auch die Detektei selbst werden. Ebenfalls ungünstig sind dann die „Info Punkte“ zur Vorstellung der Detektei. Es kann auch schnell unübersichtlich für Hobbydetektive, Hobbyermittler (Werbung), Kunden oder Geschäftspartner werden, wenn Sie nach der Firma suchen und dabei auf Personen stoßen, die mit Vornamen z.B. „Detektei“, „Detektiv“, „Detektive“ oder „Sicherheit“ heißen und mit Nachnamen „Hamburg“, „Berlin“ oder „München“.

Auch wenn Facebook im ersten Eindruck etwas unübersichtlich erscheint,  ist es auf jeden Fall ratsam, sollte man oben genannten Fauxpas  begangen haben, seine Detektei, die als Person bei Facebook unterwegs ist,  noch schnell in der Anfangszeit in ein Firmenprofil zu ändern.

Denn wer will schon, das seine ganze mühsam erstellte Arbeit, wie regelmäßiger Informationsaufbau, Einstellen von Fotos und Videos, sich in Rauch auflöst, weil Facebook plötzlich einfach den Account schließt bzw. löscht?! Und dazu kommt noch, alle Fans wären dann auch weg.

Das wäre sowohl für die Fans als auch für die Detektei extrem ärgerlich.

Wir hoffen den Detekteien und Detektiven die schon bei Facebook sind und den Detekteien und Detektiven die noch zu Facebook möchten,  das Thema Facebook etwas näher gebracht zu haben und es bleibt nur noch gutes Gelingen und viel Spaß bei der Erstellung des Firmen Facebook-Profils, zu wünschen.

  • Tipp: Für all Jene die der „Geheimnisvolle“ Detektiv (Admin) bleiben möchten. Einfach nicht auf den „Gefällt mir“ Button drücken. Der Administrator muss kein Fan sein!–Taute Security Management